Poetry:


In mir


Zerfasertes Denken,

Schwirren im Kopf, daß kein Ziel kennt,

läßt mich vor meiner Wohnung stoppen.

Unfähig, den Schlüssel zu benutzen, die Tür zu öffnen.

Bewegungslos stehe ich neben mir, suche mich,

mein Denken geht

in mich,

kreist immer tiefer

immer dichter

in meine Körperteilchen

bis ich meine Gedanken

in unerklärten Lücken finde.

 

Gunther Marks